Fronleichnam

„Fronleichnam“ – Vom Brot, das Gemeinschaft schafft

Vom „Sternberg“  (und einer kleinen Gruppe aus der Fläming-Grundschule) waren ca. 35 Mädchen und Jungen gemeinsam mit ihren Religionslehrerinnen in St. Norbert, um dort miteinander zu singen, zu beten und zu feiern! Schon Hin- und Rückweg in einer langen Schülerkette und der Begleitung einiger Eltern ließen die Tradition der Flurprozession deutlich werden!

Die Bibelgeschichte von der „Speisung der 5000“ machte uns deutlich, dass Teilen reich machen kann. Beim anschließenden gemeinsamen Essen des frischen Brotes haben wir darüber nachgedacht, dass Abgeben und Teilen auch heißen kann: Ich bin nicht allein, hier teilt mit mir jemand nicht nur Brot, sondern hier schenkt mir jemand sein Vertrauen, seine Nähe, seinen Trost. Das Brot verbindet Menschen, es verbindet Christen, es schafft Gemeinschaft.

Jesus hat gesagt: „Ich bin das Brot des Lebens.“ Damit sagt er: „Ich bin dein Brot des Lebens. Auch du bist eingeladen, denn ich schließe niemanden aus. Komm an meinen Tisch, egal ob du dick oder dünn, böse oder gut bist. Ich nehme dich so an wie du bist!“

Nach dem Gottesdienst und Frühstück gab`s Spiel und Spaß unter Gottes schönem Himmelszelt und zum krönenden Abschluss und dem Jubel aller wieder eine Kugel Eis für jeden, gesponsert von der Gemeinde! Auch die Gäste in der Eisdiele erfreuten sich an der guten Stimmung der Schülerinnen und Schüler!

„Das ist so schön, dass so viele Kinder hier heute zusammen gekommen sind“, freute sich Pfarrer Dori. Und alle anderen haben sich auch über den gelungenen Vormittag gefreut!

 

Christiane Krost

(Religionslehrerin an der Sternberg-Grundschule)

Zurück