Lesung im Juni

Am 15.Juni 2017 findet in der Sternberg-Schule wieder eine spannende Lesung statt. Für diese Lesung werden diesmal die 5. und 6. Klassen eingeladen (2 Veranstaltungen):

Martina Wildner liest aus ihrem Buch  "Das schaurige Haus"

Zusammenfassung zu “Das schaurige Haus”

Weil sein Vater dort einen Job gefunden hat, zieht Hendrik zusammen mit seinen Eltern und seinem kleinen Bruder Eddi in ein Dorf im Allgäu. Die Familie kommt aus Sachsen und fällt damit schon durch ihre Sprache im Dorf auf. Das Haus, in das sie ziehen, ist teilmöbliert und scheint von einem düsteren Geheimnis umgeben zu sein. Schon bald beginnt Eddi zu schlafwandeln und im Schlaf mit Kreide Nacktschnecken an Wände und verschiedene andere Stellen im Haus zu zeichnen. Hendrik hat unterdessen mit den Schülern des Dorfes zu kämpfen, die sich über ihn und seinen Dialekt lustig machen. Besonders ein Junge namens Chris hat es auf ihn abgesehen und schreckt auch nicht davor zurück, seine Schulsachen zu beschmutzen. Nur Ida und Fritz freunden sich mit Hendrik an.

Bald erfährt er den Grund für den schlechten Ruf ihres Hauses: Im „Spukhaus“ wurden vor einigen Jahren zwei Jungen ermordet. Sie starben an einer Pilzvergiftung, die ihnen ihre eigene Mutter zugefügt haben soll. Die merkwürdigen Vorkommnisse – die Schrift hinter der Tapete an der Wand in Eddis Zimmer, Eddis Schlafwandelei und seine Kreideschnecken – scheinen im Zusammenhang mit den Morden zu stehen. Auch zeichnet sich ein Muster ab in den anderen Kindern, die seitdem im Dorf starben, und Hendrik fragt sich, wer das nächste Opfer sein wird, und ob wirklich die beiden toten Brüder dahinter stecken…

Viel Spaß wünscht A. M. Herzig (Lehrerin)

 

Zurück